Tag 24-1

 

24-1-1

Der Morgen erwacht. Sigrid schreibt noch ein bisschen Reisebericht, bevor wir beide uns auf den Weg zum Pool machen. Dort sind wir fast alleine, fühlen uns wohl im Wasser und schwimmen eine kleine Runde durch die Anlage, die sehr schön angelegt ist. Jetzt aufs Zimmer und noch einmal den Luxus der Dusche genießen, bevor es zum Frühstück geht. Dort treffen wir auf Phillip und Simon, die noch ein paar Tage in Jordanien sein werden.

Wir erhalten noch einige Spenden für die Gehörlosenschule in Salt von den anderen Teams. Unser Merkur ist randvoll bis unters Dach samt Dachbox. Venus hat sogar noch eine Dachbox von den Belgiern oben auf die eigene Dachbox drauf bekommen. Wir verabschieden uns rundrum und fahren in Richtung Amman.

24-1-2

Wir legen noch einen Zwischenstopp in Aqaba ein, um noch ein paar Geschenke einzukaufen. Nochmal volltanken. Und wieder ein einheimisches Schlitzohr: der Tankwart will mir die wesentlich höhere Rechnung der benachbarten Zapfsäule abknöpfen. Zum Glück habe ich ein Auge drauf geworfen.

24-1-3

Um fast Punkt 18 Uhr treffen wir in der Gehörlosenschule in Salt ein und werden von Bruder Andrew erneut herzlich empfangen und gleich zum Abendessen eingeladen. Als wir anschließend unsere Spenden ausladen, darunter die nagelneue Matratze, die wir in Backnang erhalten hatten, sowie Gartenstühle und Kleidung, Spielzeug und Bettzeug, meint Joel, der für die Jungs im Internat mitverantwortlich ist: das ist ja wie Weihnachten. Auch Bruder Andrew ist sehr angetan.

24-1-4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s